logo
 

НАЧАЛЬНАЯ ШКОЛА

РУССКИЙ ЯЗЫК

1. Началоурока           

Heute sprechen wir zum Thema: "Von der Kunst, richtig zu essen”. So ein schmeckhaftes Thema. Vielleicht haben  einige von uns schon Hunger, einen so genannten "Bärenhunger”.

2. Активизация лексики

Was essen wir? Ihr werdet diese Frage nach einer kleinen Arbeit beantworten.

Nehmt bitte die erste Karte zur Hand! Ihr sollt die richtige Antwort wählen und die Nummer dieser Antwort in eure Hefte aufschreiben.

1. Schinken         

           Butter          

        Kuchen 

2. Schinken         

           Butter          

                        Kuchen                                                              

3. Bonbon            

           Saft              

      Huhn                               

4. Schinken         

            Butter         

        Kuchen      

5. Gurke               

           Zwiebel       

        Birne

6. Gurke               

           Pflaume        

      Birne                          

 Findet bitte die richtige Antwort!

1. Was gehört zu den Milchprodukten?
2. Was gehört zu den Sü
βigkeiten?
3. Was gehört zu den Getränken?
4. Was gehört zu den Fleischprodukten?
5. Was ist Obst?
6. Was ist Gemüse?

An der Tafel sind die richtigen Antworten geschrieben. Vergleicht bitte eure Antworten mit den richtigen und korrigiert, wenn jemand irgendwelche Fehler hat. (2,3,2,1,3,1)

Wie viel Fehler hast du?

Und du?

Ich sehe, dass viele von euch diese Wörter gut kennen.

3. Проверкадомашнегозадания

Wie können wir all das (Schinken, Butter, Fleisch) mit einem Wort nennen?

Sind das Lebensmittel?

Wozu brauchen wir Lebensmittel?

Brauchen wir sie für das Leben?

Ohne einige Lebensmittel können  wir uns unser Leben nicht vorstellen. Ich glaube, dass ihr das selbst mit Hilfe des Textes "Das Märchen von Salz” verstanden habt. Jetzt wollen wir die Hausaufgabe kontrollieren. Erfüllt bitte eine Testarbeit.

Учащиеся выполняют тестовое задание

An der Tafel seht ihr wieder die richtigen Antworten. Vergleicht bitte sie mit euren!

На доске – правильные ответы ( b, a, d, c, a, b )          

Ich will euch einige Fragen stellen, was den Inhalt des Textes anbetrifft.
Von welchem Lebensmittel ist die Rede in dem Text?
Wie war das Leben am Hofe des Königs ohne Salz? (Findet bitte die Antwort im Text!)
Können die Menschen ohne Gold leben?
Können sie ohne teuere Kleidung leben?
Können wir ohne Salz leben?
Können wir überhaupt ohne Lebensmittel leben?

4. Совершенствованиелексическихнавыков

Wir sehen, dass die Lebensmittel in unserem Leben eine groβe Rolle spielen. 
Wo kann man Lebensmittel kaufen? (Kann man sie in einem Geschäft kaufen? Kann man sie in einem Supermarkt kaufen?)
Wie hei
βt die Abteilung, in der wir Quark, Sahne, Käse, Yougurt kaufen?
In welcher Abteilung kauft man Brot, Kuchen, Kekse?
Wo kann man Ölsardinen kaufen?
In welcher Abteilung besorgen wir Salamiwurst?
Wie hei
βt die Abteilung, in der wir Äpfel, Kirschen, Birnen kaufen?
Wo kann man Sanft, Limonade besorgen?
In welcher Abteilung kauft man Gurken, Tomaten?

Aber bevor viele von Lebensmitteln auf unseren Tisch kommen, sollen wir etwas aus ihnen machen.
Was kann man aus Lebensmitteln zubereiten?(Kann man verschiedene Speisen machen?)
Wollen wir anhand einer Übung sehen, welche Speisen man aus Lebensmitteln zubereiten kann.
Nehmt bitte noch eine Karte zur Hand und sagt, was man aus diesen Speisen machen kann.

Kartoffel                                                                                    -kuchen

Apfel                                                                                         -torte

Quark                                                                                       -salat

Fleisch                                                                                        -saft

Fisch                                                                                          -suppe

Tomaten                                                                                    -pudding

Milch                                                                                         -braten

Käse                                                                                        - kekse

Obst

Gemüse

Apfelsinen

5. Активизация грамматических навыков вписьменной речи

Nehmt bitte eine Karte zur Hand! Auf der sind die Wörter geschrieben. Macht die richtigen Sätze aus diesen Wörtern!

1. ihren Geburtstag, hat, Mutter, die
2. zuberieten, ein Festessen, sie will
3. der Mutter, alle, und, helfen, 
4. den Tisch, die Geschwister, decken 
5. machen, soll, der Vater, einige Einkäufe 
6.dem Vater, die Mutter, einen Einkaufszettel, und, gibt
Wollen wir prüfen, welche Sätze ihr gemacht habt.
Bitte den ersten Satz! (учащиеся зачитывают составленные предложения)

6. Совершенствование умений диалогической речи

Zuerst wollen wir den Prozess des Einkaufmachens besprechen!

Nehmt bitte die nächste Kart emit dem Einkaufszettel zur Hand!

Kartoffeln       

       3 kg

Reis                

     1 Packung

Fleisch           

      2 kg

Tomaten        

      1kg

Gurken           

     1kg

Sahne             

     1 Dose

Quark              

    1 Päckchen

Apfelsinen      

    2 kg

Bonbons         

    800gr

Soll der Vater viele Einkäufe machen?
Wie meint ihr, wohin der Vater geht. (Geht er in ein Geschäft oder in einen Supermarkt?)
Warum geht er in den Supermarkt? (Gibt es dort viele Abteilungen?)
Ist das Einkaufsmachen eine Kunst?
Wie soll der Kunde sein?
Wie soll sich der Verkäufer benehmen?
Sollen beide höflich sein?

Jetzt wollen einige Dialoge inszenieren!
Inszeniert bitte das Gespräch in der Abteilung "Milch”!

Kunde:                                                         

         Verkäufer:

1. Guten Tag!                                               

       1. Guten Tag! Was wünschen Sie?

2. Bitte 1 Dose Sahne.                                   

       2. Hier Sahne. Was noch bitte?

3. Bitte 1 Päckchen Quark.                          

        3.Bitte! Haben Sie noch Wünsche?

4. Nein! Was macht das alles?                     

        4. Das macht 40 Mark.

5. Bitte 50 Mark.                                           

        5. Danke. Hier der Rest.

6. Danke schön.                                            

        6.  Ich danke auch. Auf Wiedersehen!

Inszeniert bitte das Gespräch in der Abteilung "Gemüse”!


Kunde:                                                      

                Verkäufer:

1. Guten Tag!                                       

                 1. Guten Tag1 Was wünschen Sie?

2, Bitte 1 kg Tomaten.                           

               2. Hier Tomaten. Was noch bitte?

3. Bitte 1 kg Gurken.                             

               3. Bitte! Haben Sie noch Wünsche?

4. Nein! Was macht das alles?              

                4. Das macht 20 Mark.

5. Bitte 30 Mark.                                    

               5. Danke. Hier der Rest.

6. Vielen Dank.                                       

              6.Ich danke auch. Auf Wiedersehen!

 Lassen wir unseren höflichen Vater  Einkäufe im Supermarkt machen. Er brauchte dafür eine bestimmte Zeit. Und wollen wir jetzt die Pläne der Mutter besprechen. Ruft bitte eure Phantasie zur Hilfe!
Wozu braucht die Mutter Kartoffeln? (Will sie eine Kartoffelsuppe zubereiten?)
Wozu soll der Vater Fleisch kaufen? (Will die Mutter Fleischbraten machen?)
Wozu braucht die Mutter Sahne? (Will sie einen Salat machen?)
Was für einen Salat wird die Mutter zubereiten? (Ist das ein Obst- oder Gemüsesalat?)
Wozu braucht die Mutter Quark? (Will sie Quarkpudding machen?)
Wozu kauft der Vater Apfelsinen? (Wird die Mutter Apfelsinensaft zubereiten?)

Und jetzt bekommt ihr eine Speisekarte, die die Mutter extra für dieses Festessen aufgestellt hat. Vergleicht bitte, ob ihre Pläne unserer Phantasie entsprechen. Seht bitte diese Speisekarte durch!
Erster Gang: 
Kartoffelsuppe
Zweiter Gang: 
Reis mit Fleischbraten
Vorspeise: 
Gemüsesalat    
Dessert: 
Quarkpudding
Nachtisch: 
Kaffee
Bonbons
Getränke: 
Apfelsinensaft

7. Совершенствованиеуменийчтения

Und wollen wir sehen, wie es mit dem Tischdecken steht.
Ist das Tischdecken auch Kunst?
Wo sollen die Löffel liegen? (Sollen sie oben vor den Tellern sein?)
Wo sollen die Gabeln liegen? (Sollen sie links neben den Tellern liegen?)
Wo liegen die Messer? (Sollen sie rechts neben den Tellern liegen?)
Welches Geschirr braucht man für den ersten (zweiten) Gang? (Suppenteller, gro
βe Teller)
Welche Tischbestecke braucht man für den ersten (zweiten) Gang? (E
βlöffel, Gabeln, Messer)
Welches Geschirr braucht die Familie für Vorspeise? (die kleinen Teller)
Welche Tischbestecke sollen für Dessert auf dem Tisch liegen? (Dessertlöffel)
Welches Geschirr braucht die Familie für Nachtisch? (die Tassen, die Untertassen)
Sollen die Servietten auf dem Tisch liegen?
Sollen sie auf den Tellern liegen?
Welche Dosen sollen auf dem Tisch stehen? (Sollen auf dem Tisch Zucker- und Salzdosen stehen?)
Was schmückt den Festtisch? (Sollen die Vase mit Blumen und die Kerzen auf dem Tisch stehen?)

Wir haben das wiederholt, um zu verstehen, ob die Geschwister den Tisch richtig gedeckt haben. Nehmt bitte die nächste Karte zur Hand! Lest bitte den Text!
Die Geschwiste decken den Tisch. Rainer legt Tischbestecke auf den Tisch. Und Beate bringt das Geschirr aus dem Küchenschrank. Beate stellt drei Suppenteller auf den Tisch. Rainer bringt vier E
βlöffel und legt sie oben vor die Teller. Dann stellt Beate noch einen Brotteller und eine Zuckerdose. Sie stellt auch die kleinen Teller auf den Tisch. Sie sind für Salat. Rechts neben die Teller legt Rainer die Gabeln. Links neben den Tellern liegen Messer. Unter die Zuckerdose legt Rainer vier Servietten.

8. Активизацичречевыхумений

Wollen wir jetzt analysieren, was die Kinder falsch oder richtig gemacht haben.
Wie viel Suppenteller stehen auf dem Tisch? (Ist das richtig? Wie viel Personen hat die Familie?)
Was sollt ihr Beate sagen? (Beate! Bringe noch einen Teller!)
Welche Dose steht auf dem Tisch? Ist das richtig? (Ja, das ist richtig. Die Familie hat Dessert.)
Und welche Dose fehlt auf dem Tisch? (Fehlt eine Salzdose auf dem Tisch?)
Was sollt ihr Beate sagen? (Beate! Bringe noch eine Salzdose!)
Wohin legt Rainer die Gabeln? Ist das richtig? (Nein, das ist falsch.)
Was sollt ihr Rainer sagen? (Rainer! Lege die Gabeln links neben die Teller!)
Wo liegen die Messer? Ist das richtig? (Nein, das ist falsch.)
Was sollt ihr Rainer sagen? (Rainer, Lege die Messer rechts neben die Teller!)
Wohin legt Rainer die Servietten? Ist das richtig? (Nein, das ist falsch.)
Was sollt ihr Rainer sagen? (Rainer, lege die Servietten auf die Teller!)
Was fehlt auf dem Tisch? (Soll eine Vase mit Blumen stehen?)
Was sollen wir den Kindern sagen? (Bringt noch eine Vase mit Blumen! Bringt noch die Kerzen!)

Der Vater hat alles gakauft. Die Mutter ist schon mit dem Festessen bereit. Die Geschwister sind mit dem Tischdecken fertig. Die Familie kann schon mit dem Festessen beginnen. Wollen wir hoffen, dass sie die Zeit lustig verbringen warden. Wir nehmen Abschied von dieser Familie und arbeiten weiter. Wir haben noch das Benehmen beim Tisch zu besprechen.
Ist das Benehmen beim Tisch auch eine Kunst?
Formuliert bittte einige Regeln des höflichen Benehmens beim Essen?
Man darf beim Tisch laut nicht sprechen.
Die Hände sollen sauber sein.
Man darf die Arme auf den Tisch nicht legen.
Man soll in Ruhe essen.
Man darf beim Essen nicht lessen.
Was sagen einander die Russen bei einer Mahlzeit? (Sagen sie "Guten Appetit?”)
Was sagen die Deutschen? (Sagen sie "Mahlzeit”?)

9. Совершенствование умений аудирования и говорения

Wollen wir sehen, welche Situationen entstehen, wenn die Menschen eine Fremdsprache schlecht beherrschen und Sitten und Bräuche anderer Völker nicht kennen. Ich lese einen Text vor und ihr versucht, ihn  nachzuerzählen.
Der russische Schriftsteller B
оborikin reiste einmal nach Deutschland. Jeden Morgen frühstückte er in einem Restaurant. Dabei wiederholte sich immer wieder ein und dasselbe: sein Tischnachbar stand jedes Mal auf und sagte:”Mahlzeit”. Boborikin grüsste ihn und sagte jedesmal seinen Familiennamen "Boborikin”. Eines Tages sagte er zu seinem Freund:”Diese Deutschen sind doch sehr merkwürdige Leute. Jeden Morgen begrüsst mich mein Tischnachbar und stellt sich vor”. "Was sagt er den?”-fragte sein Freund erstaunt. "Mahlzeit”. Der Freund lächelte und sagte: "Mahlzeit” bedeutet auf deutsch ”guten Appetit”. Dein Tischnachbar wünscht dir jeden Morgen guten Appetit. Am nähsten Tag kam Boborikin wieder ins Restaurant. Als er seinen Tischnachbar sah, sagte er "Mahlzeit”. Da stand der Deutsche auf und sagte:”Boborikin”. Er dachte nämlich, dass "Mahlzeit” auf russisch "Boborikin” heiβt.

10. Заключительныйэтапурока

Unsere Stunde ist schon zu Ende. Wollen wir einige Schluβfolgerungen ziehen. Ihr habt heute gut gearbeitet. Leider waren einige nicht aktiv. Für eure Arbeit in der Stunde bekommt ihr folgende Noten… Ich danke euch für eure Arbeit. Aber auβer meiner Dankbarkeit erhalt ihr auch die Hausaufgabe…
Damit machen wir Schluβ. Auf Wiedersehen.

 

Поиск

МАТЕМАТИКА

 
 

Блок "Поделиться"

 

 

Яндекс.Метрика Top.Mail.Ru

Copyright © 2021 High School Rights Reserved.